Ab sofort: Genetische Beratung in meiner Ordination!

Kontakt:
mail@chirurgie-demare.at

Tel: 0650 522 53 33

Adresse:
Auhofstr. 189, 1130 Wien

Anfahrtsplan

Impressum

Diese Erkrankung betrifft vor allem jüngere Männer. Es handelt sich um eine akute (mit Abszess) oder chronische (mit Fistelbildung) Entzündung der Gesäßfalte. Oft stehen eingewachsene Haare am Anfang des entzündlichen Geschehens, aber auch der sogenannte "Zwilling" (Sakraldermoid) kann die Ursache sein. Dabei handelt es sich um eine Zyste am Steiß, die zumeist mit Haaren gefüllt ist. Bei beiden Veränderungen entwickelt sich ein fuchsbauartiges Fistelsystem, das immer wieder eitern kann.

Die einzig sinnvolle Art der Therapie ist die chirurgische Entfernung. Die dabei entstandenen Defekte werden durch verschiedene Techniken verschlossen. Kleinere Defekte können primär vernäht werden, größere Defekte müssen mit Lappenplastiken gedeckt werden (Limberg-Lappen, Karydakis-Flap).